Antriebssteuerung

Steuerung für Förderanlagenabschlüsse mit Motorantrieb


Die Grundlage bildet die gte-Feststellanlage - Baureihe 20 für Feuerschutzabschlüsse im Zuge bahngebundener Förderanlagen gemäß Zulassungsbescheid Nr. Z-6.5-1705 des Deutschen Institutes für Bautechnik (DIBt), Berlin.

 

Die Grundfunktionen der Feststellanlage werden hier durch die zusätzliche Steuerung des Antriebsmotors eines Förderanlagenabschlusse erweitert. Der Aufbau kann als Einzelsteuerung in einem Schaltschrank (380x380x200) mm erfolgen. Die Antriebssteuerung erfolgt je nach Ausführung des Antriebes über Schütze oder elektronische Schaltglieder.

 

Folgende Sicherheitsfunktionen können wirken:

  • Schutzschalter

  • elektronische Strombegrenzung

  • Laufzeitüberwachungen

  • Schließbereichsüberwachungen

  • Schließkantensicherung

Steuerung für Förderanlagenabschlüsse mit Motorantrieb

 

Steuerung für Förderanlagenabschlüsse mit Motorantrieb

 

Bei Mehrfachsteuerungen erfolgt der Aufbau in Schaltschränken. Die Bedienpaneele werden an der Schaltschranktür angeordnet. Die Größe und Ausführung der Schaltschränke wird in Abstimmung mit dem Kunden der Steuerungsanzahl und Ausführung angepasst.

gte Brandschutz gte Brandschutz