Notstromversorgung

(Maßnahme zum Räumen des Schließbereiches)

 

Nach statistischen Erhebungen und Schadensuntersuchungen ist beim Auftreten eines Brandes oder im Störfall in der überwiegenden Anzahl der Fälle auch mit dem Ausfall der Stromversorgung zu rechnen. Aus diesem Grund wird in den „Richtlinien für die Zulassung von Feuerschutzabschlüssen im Zuge von bahngebundenen Förderanlagen“ des Deutschen Instituts für Bautechnik, Berlin im Abschnitt 1.6 sinngemäß folgendes verlangt:

 

„... Es ist durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen, dass der Schließvorgang nicht durch die Fördereinrichtung oder durch Fördergut behindert werden kann (z.B. Blocksicherung, Notstromversorgung). ...“

 

Die zweite unabhängige Stromversorgung kann folgendermaßen ausgeführt sein:

  • Zweite unabhängige Einspeisung z.B. aus zweiter Trafostation (Eignung in Abstimmung mit dem Sachverständigen z.B. des VdS Köln klären).

  • Notstromdiesel.

  • Dezentrale Notstromversorgung

 

NotstromversorgungDie gte - Notstromversorgung ist für den Einsatz als dezentrale Anlage konzipiert. Der Aufbau kann, gemeinsam mit den Feststellanlagen der Förderanlagenabschlüsse und den Freifahrsteuerungen, in einem Schaltschrank oder als Einzeleinheit erfolgen. Ein Batteriesatz aus wartungsfreien Batterien wird durch eine Lade- und Überwachungseinrichtung ständig auf optimalem Ladezustand gehalten. Bei Notstrombedarf wird durch einen elektronisch arbeitenden Frequenzumrichter aus der Batteriespannung ein Dreiphasen-Drehstrom mit sinusförmiger Spannung zur Speisung der Förderanlagenmotore oder anderer Verbraucher erzeugt.


Die Frequenz der Ausgangsspannung kann durch externe oder interne Vorgaben programmiert werden. Da zum Erreichen der Sollspannung z.B. 3 x 400V keine Anpasstransformatoren benötigt werden, ist es möglich Motore über eine Rampenfunktion langsam anlaufen zu lassen oder leistungsstarke Antriebe (Verschiebewagen oder Heber) mit niederer Frequenz und damit geringerer Leistungsaufnahme freifahren zu lassen.
Auf Grund der Schaltungskonzeption ist der Einsatz bei induktiven und ohmschen Verbrauchern (auch Notlichtanlagen) möglich.

Technische Daten auf Anfrage.

gte Brandschutz gte Brandschutz